Geschichte WL3

Im Jahr 1924 wurde das Schiff als EY33 mit Motor und Hilfssegel in Dienst gestellt und befischt dann in Zeeland auf  Austern und Muscheln. In den frühen 1950er Jahren wurde der EY33 verkauft an Friesland und zum Krabbenfischen umgebaut. Unter Fischernummer WL3 (Zeemeeuw) und später unter HA29 (Esperanza) segelte sie bis 1994 als Krabbenfischer.
Im Jahr 1996 wir haben das Schiff gekauft vom Fischer und gaben ihm den Namen "Christina".
Nach einer 5-jährigen Renovierung war es Geeignet zum wohnen und Segeln.
Der Bugspriet stammt von einem Holzbalken aus einem alten Lagerhaus aus dem Jahr 1880 und ist ungezogen Kiefer, Mast und Baum stammen von einer klassischen Luxus-Zweimastyacht.
Wenn wir im Sommer vor Anker gehen und auf dem Vorderdeck stehen, können Sie immer noch den Harz riechen was kommt von die Bugspriet. Die Christina war das Ziel eines Beschusses im Zweiten Weltkrieg und eine Kugel ist noch im Rumpf zu sehen. Auf der Außenseite es ist geschweißt. Da die alte Fischernummer WL3 noch am Bug angeschweißt war, haben wir sie geehrt.

Als die Renovierung abgeschlossen war, machten wir fast 9 Jahre lang eine Reise mit der "Christina". Wir haben fast alle Niederländischen und Deutschen Watteninseln sowie einige Deutsche Hafenstädte besucht. Wir haben unseren ersten Winter an Bord im Carolinensiel Museumshafen in Norddeutschland verbracht.
Im Frühjahr setzten wir unsere Reise über Helgoland nach Dänemark und an die Ostsee fort.
Auf der Rückreise in die Niederlande besuchten wir verschiedene nautische Veranstaltungen. In den Niederlanden wir sind gesegelt unter anderem auf dem IJsselmeer und in Zeeland. Wir setzten unsere Reise nach Belgien fort und senkten die Masten in Gent. Über zwei Jahre lang fuhren wir dann durch die Kanäle und über verschiedene Flüsse von Frankreich bis zum Mittelmeer. Wir haben den Winter in Frankreich für zwei Winter verbracht. Als wir nach ca. 9 Jahren über die Maas in die Niederlande zurückkehrten, besuchten wir auch viele Häfen und verbrachten den Winter unter anderem im Museumshafen von Rotterdam. Im Jahr 2010 wurde uns ein Liegeplatz in Leeuwarden zugewiesen.