Die Krabbencutter Christina 

Die Christina ist eine ehemalige Krabbencutter (WL3) aus Stahl  des Jahres 1924. Aufgrund der Abmessungen von 17,00 m lang, 4,20 m breit. und ein Tiefgang von 1,40 m. unterliegt Christina keinem CVO. Sie ist das ideale Schiff für lange reisen, zum wohnen und mit zu segeln.
Preis € 164.000,--.

Der vertikale Masthöhe beträgt 16 Meter bei stehendem Masten und 3,45 m bei abgesenkten Masten. Die Christina ist bei der LVBHB (14055) und in der RVEN (712) als historisches Schiff registriert und daher in vielen Museumshäfen ein gern gesehener Gast. 
Teilweise aufgrund des besonderen art deco interieurs ist der Christina sicherlich nicht durchschnittlich.
Aufgrund der Abmessungen und des Modells eignet sich das Schiff sehr gut für eine Überfahrt nach England, Skandinavien und zu den Küstengewässern. Trocken fallen und die französischen Kanäle sind auch kein Problem. Für diesen Schiffstyp ist es auch ein sehr guter Segler und mit seinen 140 m2 Segelfläche kann es, dank der eingesetzten Technologie, sogar mit zwei Personen gesegelt werden. Durch Ausschalten der hydraulischen Lenkung ist es auch möglich, mit der Handruder auf dem Achterdeck zu segeln. Dank des luftgekühlten Aggregats ist das Schiff auch dann völlig autonom, wenn die Wattflächen trocken fallen und ankern.
Er ist immer gut gepflegt und fast alles bleibt an Bord. Die letzte Unterwasserbehandlung fand im April 2019 statt.   Für weitere Informationen klicken Sie auf "Kontakt".